Im Paradies der Engel

Auf der Finca "Los Angeles"

Die Finca "Los Angeles" (die Engel) liegt auf der Höhe von Kilometer 40 an der Straße von Santa Marta nach Riohacha. Die Kokospalmen- und Bananenplantage bietet eine traumhafte Umgebung für ein paar Tage der totalen Erholung.

Es ist hier viel schöner als die Bilder es wiedergeben können.

Nach ca. einem Kilometer auf einem Feldweg durch die fantastische Natur der Finca erreicht man die Karibikküste. Direkt an der Küste befindet sich der kleine Campingplatz mit sanitären Einrichtungen und einem kleinen Restaurant. Die Preise für Eintritt und Übernachtung sind übersichtlich auf eine Holzscheibe gemalt. Ungewöhnlich für uns Europäer, hier aber durchaus üblich, ist die Miete für eine Hamaca, eine Hängematte. Es gibt drei offene Hütten, in denen man in einer Hamaca zum Preis von 15.000 Pesos (COP) übernachten kann.

Das Ecohab

Der Höhepunkt der Finca ist aber das Gästehaus in offener Ecohab-Bauweise.

Auf einem Hügel gelegen und von der Natur eingerammt, befindet sich im vorderen, offenen Teil des Erdgeschosses die Küche, der Ess- und der Wohnbereich. In der Mitte des hinteren Bereiches ist das Bad mit Dusche, links und rechts jeweils ein Zimmer mit einem Doppelbett. Der obere Bereich unter dem Palmendach ist ein offenes Schlafzimmer mit zwei Betten und einem traumhaften Ausblick.

Wer nicht einmal im Leben in solch einer Umgebung genächtigt hat, dem fehlt eine wichtige Erfahrung!

Das Meer kann bei höherer Brandung zum Baden zu gefährlich werden. Abwechselungsreich sind aber die überraschenden Augenblicke wenn, wie auf den Fotos, 4 Braunpelikane (Pelecanus occidentalis) auf der Suche nach Nahrung nur Zentimeter über die Wellenkämme zu schweben scheinen. Oder wenn Wellenreiter, bei Ihren Versuchen die ultimative Welle zu erwischen, so richtig schön "gewaschen" werden.

Ein Mosquitonetz sollte zur Ausrüstung gehören, in den Abendstunden ist auch ein gutes Mückenschutzspray von Vorteil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0