Die "Versteckte Finca" in Palomino

Es fällt schwer die Eindrücke in Worte zu fassen, um dieses Paradies zu beschreiben, dass sich Mathias und Mara im letzten Jahr hier aufgebaut haben.

(Alle Fotos dieser Seite durch anklicken vergrößerbar)

Direkt am kilometerlangen, einsamen Strand von Palomino gelegen, bietet die Finca die Möglichkeit zum Entspannen und zum Geniessen.

Herzstück der Finca ist das Restaurant direkt am Strand, Versorgungspunkt mit frischen Fruchtsäften und wunderbar temperierten Bierchen (wichtig zum Ausgleich der Salze und Mineralien!). Tagsüber erhält man hier auch typische Gerichte der Region, zum Beispiel frischen Fisch mit Kokosreis und Patcones (frittierten Kochbananen) oder handtellergroße Scampi auf einer pikanten Gemüsesalsa zu sehr guten Preisen. Abends begibt sich Mathias selber hinter den offenen Herd und zaubert auf Wunsch auch wunderbare, österreichische Hausmannskost.

Die Unterkünfte

Die Unterkünfte im Haupthaus sind einfach aber sauber und ordentlich.


 

Ein wirkliches Erlebnis ist aber die Überachtung in der Suite Presidencial. In der ersten Etage des Hauses, mit großem Doppelbett, Terrasse mit Couch und Hängematte und Blick auf den Strand - einfach genial!

 


Die Aktivitäten

Die Finca Escondida bietet neben Strandvolleyball zahlreiche weitere Strandaktivitäten (Badminton, Strandball, Boule, Bücherverleih). Fast das ganze Jahr über herrschen gute Surfbedingungen; Surfbretter, Boogyboards sowie Mountainbikes können vor Ort ausgeliehen werden.

 

Auf Anfrage werden auch Pilates- und Yogastunden organisiert.

 

Die Finca ist auch ein sehr guter Ausgangspunkt für Trekkingtouren im Naturpark Sierra Nevada de Santa Marta (Unesco-Bioshärenreservat). Beliebte Abwechselung sind außerdem Rivertubing, Baden am Gebirgsquellflüssen und Ausflüge zu anderen Naturparks.

 

Weitere Informatinen erhalten Sie auf der Webseite www.chillandsurfcolombia.com/ oder nutzen Sie die Mailadresse chillandsurf@hotmail.com

 

 

zurück zu den Eco Habs

 

 

 

zurück zur Übersicht Unterkünfte

 

 

 

zurück zu Santa Marta, Kolumbien  (Startseite)