Auf den Spuren von Gabriel Garcia Marquez

Aracataca mit seinen mittlerweile 45.000 Einwohnern ist berühmt in Kolumbien als Geburtsort des Literatur-Nobelpreisträgers und Nationalhelden Gabriel Garcia Marquez. Gabo, wie er hier liebevoll genannt wird, ist immer noch stark mit seinem Geburtsort verbunden.

Tim "Buendia", der Name ist dem Buch "Hundert Jahre Einsamkeit" entliehen, lebt seit über drei Jahren hier und betreibt ein kleines Hostal. In dieser Zeit hat er die Werke des Schriftstellers studiert und mit Freunden und Zeitzeugen des Autors gesprochen.

Er bietet verschiedene Touren an, zu Fuß oder in der Fahrradrikscha. Ziele sind sowohl Museen und Sammlungen von Erinnerungsstücken als auch Punkte, die Garcia Marquez in seiner Jugend erlebt hat und diese Erinnerungen als Vorlage für Beschreibungen in seinen Büchern genommen hat.

 

Wer sich für den Nobelpreisträger interessiert, kommt um eine Tour mit Tim nicht herum. Es ist ein echtes Erlebnis hier in die Geschichte und die Geschichten einzutauchen! 

Weitere Informationen direkt bei Tim unter: www.thegypsyresidence.com