Neguanje

Der Zweite von nur vier Eingängen in den Nationalpark Tayrona liegt nur ca. 10 Kilometer hinter Santa Marta.

Am offiziellen Parkeingang wird von jedem Besucher die Ausweisnummer notiert und der Eintrittspreis - 35.000 Pesos (2012) - entgegengenommen. Der folgende, fast 20 km lange Weg an die Küste hat in besseren Teilstücken die Qualität eines Feldwegs, in den schlechteren Teilstücken freuen wir uns in einem Jeep zu sitzen. Mit Allradantrieb ist man hier klar im Vorteil.

(Alle Fotos dieser Seite durch anklicken vergrößerbar)

Die Playa Cristal

Oberhalb der Bahia Gairaca führt das letzte Teilstück an den Strand der Bahia Neguanje. Hier kann man sich ein ruhiges Plätzchen suchen oder gegen einen kleinen Aufpreis sich von einem Boot zur Playa Cristal bringen lassen.

Es erwartet den interessierten Touristen ein kleines Paradies: Ein kleiner feinsandiger, weißer Strand mit mehreren kleinen, einfachen Restaurants im rückwärtigen Bereich unter Palmen und Mandelbäumen.

 

Die fantastische Unterwasserwelt

Die Unterwasserwelt gehört zum Schönsten, was die Karibik zu bieten hat: An der linken Seite der Bucht befinden sich kurz unter der Wasseroberfläche eine Vielzahl verschiedener Korallenarten in beachtlicher Größe, Kinderstube für unzählige tropische Fischarten in den schönsten Farben. An der Abbruchkante zu etwas tieferem Wasser tummeln sich Schwärme von 50 und mehr tropischen Fischen in schillernden Farben auf Nahrungssuche zwischen den größeren Korallen.

Wegen der sehr guten Wasserqualität, bis zum Hals im Wasser stehend kann man seine Fußnägel klar erkennen, langt es sich mit einer Taucherbrille mit Schnorchel zu bewaffnen und auf dem Wasser liegend das Treiben unter sich zu beobachten. Die Fische zeigen wenig Scheu, entweder sind sie an Schnorchler gewöhnt oder wir sehen wie große, plumpe Schildkröten aus und gelten somit nicht als Gefahr.

 

Aber Achtung: Die kurz unter der Wasseroberfläche liegenden Korallen sind teilweise sehr scharfkantig und können bei einer Berührung schnell zu einer Verletzung führen!

Und mit Taucherflossen fügt man den Korallen sehr schnell Beschädigungen zu!

 

 

zurück zu den Touren und Ausflugszielen

 

 

 

 

zurück zu Santa Marta, Kolumbien  (Startseite)